Auf dieser Seite möchten wir angehenden und bestehenden Lotsen helfen, die grundlegenden Lotsenregeln im Netzwerk kennenzulernen und zu verstehen, was diese für den Alltagsbetrieb bedeuten. Wir erläutern deswegen zu jedem Punkt der Lotsenregeln (Abschnitt 5 der Rules and Regulations) den Standpunkt und die Erwartungen der deutschen Division.

4.4 Online Ansprechbarkeit im Netzwerk

4.4.7 - You are expected to be at your computer while online as a pilot or controller. Short breaks lasting no longer than 20 minutes are permitted. ATC shall provide service at all times. Under exceptional circumstances, an absence of maximum 5 minutes can be allowed if traffic permits.

Als Lotse seid Ihr Ansprechpartner sowohl für Piloten als auch Umgebungslotsen und Observer. Dementsprechend kann es vorkommen, dass Ihr auch unerwartet eine Nachricht bekommt, die Eure Antwort benötigt. Ihr solltet Euch daher bei einer Abwesenheit eher verabschieden und ausloggen als das IVAC weiterlaufen zu lassen, ohne erreichbar zu sein.

5.1 Before Connecting Vorbereitung

  • 5.1.1 - Controllers must have basic knowledge of aviation communication procedures.

Wir erwarten, dass ein Lotse vor dem ersten Login das ICAO-Alphabet beherrscht und sich die Funkbeispiele für IFR und VFR angesehen hat.

5.1.2 - Controllers must be familiar with the procedures of the airspace they want to control, if not, an IVAO supervisor or administrator could ask them to leave the position.

Kein fertiger Lotse fällt vom Himmel. Entscheidend ist, dass Ihr Euch die lokalen Prozeduren des Flugplatzes und Eurer Position angesehen habt. Je schwieriger die Position, desto höher sind die Anforderungen. ATC-Stationen mit einer AS1-FRA oder ohne FRA sind für Einsteiger geeignet. Wir bieten ATC-Einweisungen durch lokal aktive Lotsen an. In einem etwa zweistündigen Gespräch wird Eurer Einweiser versuchen, Euch individuell auf das Lotsen vorzubereiten und dabei Eure Fragen zu Software, Flughafen und Prozeduren gerne beantworten.

5.1.3 - Controllers must use approved software and be familiar with it.

IvAc ist eine Software, die das Lotsen auf allen verschiedenen ATC-Positionen ermöglicht. Deswegen ist es wichtig, dass Ihr die Software vor dem ersten Login konfiguriert. Wir haben dafür neben dem IvAc-Handbuch auch eine Anleitung für das Lotsen in Deutschland erstellt. Bei der Umsetzung kann Euch in einer Einweisung geholfen werden.

5.1.4 - If you are newbie or unfamiliar with the airspace, you should connect as an “Observer” and study the material for that airspace which can be found in our database or on the website of the division the airspace belongs to.

Auch schon vor dem ersten Login, zum Beispiel in der Wartezeit auf eine Einweisung, könnt Ihr den Moment damit nutzen, Euch elementar mit der Software und den Funktionen vertraut zu machen. Ladet Euch ein Sector File herunter und loggt Euch als Observer ein, um den aktiven Lotsen einmal über die Schulter zu schauen!

5.1.10 - Prepare your ATIS before connecting to the network and fill it as soon as practicable after that and before assuming any traffic. The ATIS information should comply with the information provided in the real ATC unit as far as possible.

Nicht alles lässt sich vor dem Login richtig einstellen. Wichtig ist vor allem, dass Ihr vor dem Login die richtige Frequenz in der COMMbox eingestellt habt und im ATC-Fenster bereits das richtige Rufzeichen im Feld "ATC Station" ausgewählt habt.


Nach dem Login ist die ATIS in Absprache mit den Umgebungslotsen anhand des Wetters und den Prozeduren des Flughafens unverzüglich auszufüllen.

5.2 Connecting Einloggen

5.2.1 - Do not connect unless you are sure that you can stay controlling for at least 30 minutes.

IVAO verlangt eine Mindestonlinezeit von 30 Minuten auf einer ATC-Position. Das ist vor allem zum Schutz der bereits im Netzwerk eingeloggten Lotsen und Piloten gedacht. Wenn sich ein neuer Lotse einloggt, bedeutet das immer eine Umstellung des Betriebes und es wird oft auch ein paar Minuten dauern, bis alle darauf eingerichtet sind, dass ein neuer Lotse da ist. Auch soll Piloten mit einer Mindestonlinezeit die Gelegenheit gegeben werden, bei Lotsen abzufliegen, die sie im Webeye online gesehen haben. Da Flugvorbereitung und Login immer auch eine gewisse Zeit beanspruchen, sind dreißig Minuten schon knapp bemessen. Deswegen solltet Ihr Euch für den Lotsendienst lieber etwas mehr Zeit nehmen, damit Piloten auch zu Euch fliegen können und nicht nur bei Euch starten.

5.3 Online auf dem Netzwerk

5.3.1 - Controllers may only provide a service within their area of responsibility as published.

Wenn Ihr Euch auf einer bestimmten Position einloggt, seid Ihr nur für einen genau definierten Bereich zuständig. Am Boden sind dies je nach Flughafen bestimmte Rollflächen oder Pisten. Wenn Ihr als Turmlotse eingeloggt seid, gehört meist noch eine Kontrollzone (D-CTR) zu Eurem Verantwortungsbereich dazu. Ihr dürft außerhalb dieses Zuständigkeitsbereiches keine Freigaben oder Anweisungen geben. Welche Gebiete zu Eurer ATC-Position gehören, ist auf den einzelnen Prozedurenseiten erklärt.

5.3.2 - When a controller logs on a position underlying a member's airspace, (Example - CTR controller providing coverage to a sector when an APP controller logs on) the member shall hand off all traffic in the underlying airspace as soon as practical.

Wenn bereits Lotsen an Eurem Flughafen eingeloggt sind, ist der Verkehr, der in Eurem Verantwortungsbereich rollt oder fliegt, schon mit einem Lotsen in Kontakt. Damit Ihr Euren Dienst antreten könnt, ist es wichtig, sich bei allen umliegenden Lotsen (Bodenkontrolle, Turmlotse und/oder Radarlotse anzumelden und die aktuelle Betriebssituation (Welche Pisten sind aktiv? Welcher Pilot hat welche Freigabe?) über Private Chat zu besprechen. Erst dann können die schon aktiven Lotsen Verkehr zu Euch transferieren, damit Ihr die Situation weiterlotsen könnt. Auch ein rechtzeitiges Verabschieden bei allen umliegenden Stationen ist wichtig, damit die Übergang zur neuen Betriebssituation ohne Verzögerung vollzogen werden kann.

5.3.7 - Controllers shall not attempt to take control of an aircraft who is under the control of another controller by informing the pilot to contact via force acting, guard or private message. Coordination must be initiated between both controllers to solve the situation.

Verkehr, der irrtümlich von einem Lotsen in Eurem Verantwortungsbereich gelotst wird, muss in jedem Fall in Ruhe gelassen werden. Ein Lotse kann mehrere Piloten gleichzeitig haben, ein Pilot wird aber niemals zwei Lotsen zum selben Zeitpunkt haben und deren Anweisungen befolgen können. Es ist wichtig, die Label-/Route-Options-Funktion „Show owner tag (assumed by)“ aktiviert zu haben. Damit und mit der Funktion „REQ COMM“ könnt Ihr schnell feststellen, welcher Umgebungslotse den Verkehr assumed hat und lotst. Diesen müsst Ihr per Private Chat ansprechen und eine sinnvolle Lösung der Situation koordinieren.