Die Deutsche Division nimmt am „Guest Controller Approval”-Programm (GCA) teil, welches in den Opens external link in new windowIVAO Rules & Regulations, Absatz 5.1.7, beschrieben ist. Dieses Programm fordert von Mitgliedern anderer Divisionen eine Freigabe, bevor sie in Deutschland als Lotse tätig werden dürfen.

Diese Webseite beschreibt die Regeln und Verfahren für das GCA-Programm in Deutschland.

Wo benötigt man ein GCA?

Als Mitglied einer anderen Division bei IVAO benötigst du ein GCA, um in Deutschland als Lotse tätig werden zu dürfen. Dies gilt für alle ATC-Positionen, unabhängig von ihrer Einschränkung durch ein Facility Rating Assignment (FRA).

Welche Anforderungen gibt es?

Wir erwarten von Bewerbern für ein GCA ein Rating, das mindestens der gewünschten Position entspricht. Daher ist immer mindestens das Rating „Aerodrome Controller” (ADC) erforderlich. Abhängig vom Rating ist es mit einem GCA möglich, Positionen wie folgt zu besetzen:

  • ADCTWR/GND/DEL
  • APC – TWR/GND/DEL und APP/DEP
  • ACC – TWR/GND/DEL, APP/DEP und CTR (*)
  • SEC/SAI/CAI – wie ACC

(*) Einzelne Positionen mit der Endung _CTR übernehmen primär Aufgaben eines APP. Diese sind bereits im GCA für APC-Lotsen freigegeben.

Kenntnis der lokalen Verfahren und Betriebsabsprachen für den jeweiligen Flughafen oder Sektor sind natürlich verpflichtend – so wie für jeden Lotsen. Während des GCA-Checkouts wird die ausreichende Kenntnis der Opens internal link in current windowveröffentlichten Verfahren an einem Flughafen oder auf einem Radar-Sektor geprüft.

In Deutschland sind die lokalen Sprechfunkverfahren anzuwenden. Mache dich dafür mit dem Dokument Opens internal link in current windowSprechfunkverfahren sowohl für englischen als auch deutschen Flugfunk vertraut.

Nach Sichtflugregeln durchgeführter Flugverkehr darf nach eigenem Ermessen mit dem Lotsen in deutscher Sprache kommunizieren. Grundlegende Kenntnisse der deutschen VFR-Phraseologie ist daher nötig.

Nach einem Wechsel aus der Deutschen Division in eine andere Division ist es im ersten Jahr nach dem Wechsel nicht möglich, ein GCA zu erhalten.

Von Mitgliedern des Staffs anderer Divisionen erwarten wir, dass sie hauptsächlich den Betrieb in ihrer eigenen Division fördern. Der Erhalt des GCA ist deswegen an besondere Bedingungen geknüpft – siehe unten.

Wie bekommt man ein GCA?

Der Erwerb des GCA ist ein zweistufiges Verfahren:

Im ersten Schritt ist eine Überprüfung der Fähigkeiten durch das Trainingsdepartment der Division erforderlich. Hierbei beurteilt ein Trainer der deutschen Division deine Fähigkeiten und gibt – in begrenztem Rahmen – noch Tipps zur Verbesserung. Abhängig von der Leistung spricht der Trainer eine Empfehlung aus, das GCA zu erteilen oder zu verweigern.

Die Koordination eines Termins für den GCA Checkout erfolgt über die Opens external link in current windowTerminvereinbarung des TD-Center.

Im zweiten Schritt, nach erfolgreichem Bestehen des Checkouts, ist über das Opens internal link in current windowKontaktformular das GCA zu beantragen. Als Empfänger ist „Divisionsleitung” auszuwählen, idealerweise sollte in der E-Mail die Nummer des Checkouts vermerkt sein (ist beim Trainer zu erfragen).

Die Divisionsleitung trägt das GCA im Profil des Nutzers ein und bestätigt die Erteilung. Danach ist das Lotsen auf den Positionen gestattet, die in der E-Mail genannt werden. In der Regel sind dies die oben genannten Positionen, in Einzelfällen sind zusätzliche Auflagen möglich.

Achtung: Wenn nach Erhalt eines GCA eine Prüfung für ein höheres Rating erfolgreich abgeschlossen wird, gilt dies nicht automatisch auch für das GCA! In diesem Fall ist das Verfahren für das neue Rating erneut zu durchlaufen. (Ein bestehendes GCA bleibt jedoch unverändert gültig.)

Wie lange ist das GCA gültig?

Ein GCA gilt nach Erteilung prinzipiell unbegrenzt. Zum dauerhaften Erhalt des GCA erwarten wir, dass folgende Bedingungen erfüllt werden: 

  • Mindestens die Hälfte der Online-Zeit als Lotse muss in der Heimat-Division verbracht werden.
  • Abweichend davon müssen Mitglieder des Staffs anderer Divisionen zwei Drittel der Online-Zeit als Lotse in ihrer Heimat-Division verbringen.
  • Mindestens einmal in sechs Monaten muss auf einer Position in Deutschland gelotst werden.
  • Kenntnis der jeweiligen lokalen Prozeduren muss vorhanden sein.

Darüber hinaus erwarten wir natürlich, wie von allen Nutzern des Netzwerkes, die Einhaltung der IVAO Rules & Regulations und einen freundlichen Umgang miteinander.

Die Einhaltung der Bedingungen wird von Zeit zu Zeit überprüft. Der Halter des GCA erhält bei Nichterfüllung eine Erinnerung und einen angemessenen Zeitraum, die Bedingungen wieder zu erfüllen. Kommt er der Aufforderung nicht nach, oder wird ein anderer gravierender Verstoß gegen die IVAO R&R bekannt, wird das GCA entzogen.